RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Mauertrockenlegung » Feuchter Keller – das Wasser schädigt die Bausubstanz

Feuchter Keller

Ein feuchter Keller kann mit einer Bauwerksabdichtung vermieden werden - © böhringer friedrich by Wikimedia

Ein feuchter Keller kann viele Ursachen haben. Ein geplatztes Wasserrohr kann den Keller genauso unter Wasser setzten wie ein plötzlich einsetzender Starkregen oder ein Gewitter. Weitaus gefährlicher ist allerdings das aufsteigende Grundwasser, das von unten her ins Mauerwerk eindringt. Das Problem ist, dass das Wasser im Keller nicht einfach wieder abfließen kann. Es muss also schnell abgepumpt werden, bevor das Mauerwerk durchfeuchtet und die Bausubstanz geschädigt wird. Danach sollte sofort mit der Sanierung begonnen werden.

Feuchter Keller – so kann man ihn vermeiden

Natürlich lässt sich ein Wassereinbruch in den Keller nicht immer vermeiden. Ein Rohrbruch oder eine ausgelaufene Waschmaschine – solch ein Unglück trifft die meisten Menschen irgendwann einmal. Allerdings kann man gegen Feuchtigkeit im Keller, die von außen in das Gebäude eindringt schon vorbeugen. Eine Dämmung des Kellers mit einer sogenannten weißen Wanne kann schon beim Bau des Gebäudes vorgenommen werden. Das Haus ist dann rundum vor Feuchtigkeit geschützt, weil die Konstruktion aus wasserdichtem Beton das Haus wie eine Wanne umschließt. Aber auch eine nachträglich angebrachte Kellerdämmung der Außenwände sorgt für trockene Kellerwände. Allerdings muss dafür das gesamte Erdreich rund um das Haus abgebaggert werden. Wenn man den Umgang mit größeren Maschinen gewohnt ist, kann man – um Kosten zu sparen – dies auch selber machen. Bei einem Baumaschinen Verleih, kann man kleine Bagger für einen Tag mieten und so die Erdschicht vorsichtig selber abtragen. Dann kann eine Dämmung mit mehreren Schichten von Abdichtschlämmen erfolgen, die mit einer wasserfesten Bitumenschicht verschlossen wird. So kann das Eindringen von Wasser in die Kellerwände verhindert werden.
Ein feuchter Keller sollte auf jeden Fall von einem Fachmann beseitigt werden. Er hat das Wissen und die handwerklichen Fähigkeiten sowohl die Feuchtigkeit aus den Wänden zu beseitigen als auch eine Abdichtung für den Keller anzubringen.

© 2011 Maler Experte · RSS:Artikel