RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Mauertrockenlegung » Feuchtigkeit im Keller – das Mauerwerk nimmt Schaden

Feuchtigkeit im Keller

Feuchtigkeit im Keller schädigt die Bausubstanz - © Seth Anderson by Flickr.com

Hochwasser und Starkregen, aufsteigendes Grundwasser, eine ausgelaufene Waschmaschine oder aber ein geplatztes Wasserrohr – für Feuchtigkeit im Keller kann es viele Gründe geben. Auch eine fehlende oder beschädigte Horizontalsperre kann die Ursache dafür sein, dass Wasser in das Mauerwerk eindringt und aufsteigt. Bemerkt man den Schaden, sollte man schnellstmöglich einen Spezialisten zurate ziehen, denn die Feuchtigkeit im Keller muss bekämpft werden, sonst kann das Mauerwerk ernsthaft geschädigt werden. Zudem kann sich auch Schimmel an den Wänden bilden.

Feuchtigkeit im Keller – was man dagegen unternehmen muss

Hat der Fachmann die Ursache für den feuchten Keller gefunden, kann er mit der Sanierung beginnen. Dafür wird  zuerst einmal die Feuchtigkeit in den Kellerräumen gemessen. Danach steht die Mauerentfeuchtung an. Diese kann beispielsweise mittels Elektroosmose durchgeführt werden. Dabei wird versucht, das in den Kapillaren des Mauerwerks aufsteigende Wasser mit einer an der feuchten Wand angelegten elektrischen Spannung herauszuziehen. Die Wirkung dieser Methode ist bei Fachleuten allerdings umstritten. Eine alternative Methode, die Keller Feuchtigkeit aus dem Mauerwerk zu bekommen, ist die Mauerwerkstrockenlegung mittels Injektionsverfahren. Dabei werden an den feuchten Wänden Bohrungen vorgenommen, in die anschließend ein Abdichtmittel gespritzt wird, dass im Mauerwerk eine Art Sperrschicht bildet.
Hat man die Mauer trockengelegt, sollte man versuchen, durch den Einbau oder die Erneuerung der Horizontalsperre ein erneutes Eindringen von Wasser aus dem Boden zu verhindern. All diese Arbeiten gehören in jedem Fall in die Hände von Profis, denn ein durchfeuchteter Keller kann auf lange Sicht die Bausubstanz des ganzen Hauses schädigen. Wenn erst einmal die Bausubstanz des Hauses geschädigt ist, wird es sehr schwer diese wieder herzustellen, um eine ordnungsgemäße Sanierung zu gewährleisten.

Kommentar abgeben

© 2011 Maler Experte · RSS:ArtikelKommentare