RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Korrosion » Korrosion

Korrosion

Rost ist die wohl bekannteste Form der Korrosion - © Jesper2cv by Flickr.com

Wenn ein Stoff auf unerwünschte Weise mit einem Stoff aus seiner direkten Umgebung eine chemische Reaktion eingeht, nennt man diese im allgemeinen Korrosion.
Das häufigste Beispiel für eine solche Korrosion ist die Oxidation von Metallen – das Rosten – also die Korrosion von Eisen. Hier finden im elektrochemischen Bereich Redoxreaktionen von Metallen unter Einfluss von Salzlösungen, Säuren oder Wasser statt.
Sind unterschiedlich edle Metalle in engem Kontakt und korrodieren, nennt man dies Kontaktkorrosion.

Korrosionsschutz

Will man Schäden, zum Beispiel an metallischen Bauteilen, vorbeugen, wendet man Schutzmaßnahmen an, welche die Geschwindigkeit der Schäden durch Korrosion deutlich verringern, denn eine völlige Beständigkeit kann nicht gewährleistet werden.
Es gibt mehrere Methoden, um Werkstoffe mit einem Korrosionsschutz auszurüsten:
– Um den Zutritt von Wasser zu verhindern, überzieht man den Stoff mit Lacken oder Kunststoffen.
– Zur Bildung einer stabilen Oxidationsschicht kann man ihn mit unedleren Metallen legieren. (Passivierung)
– Auch der Überzug mit Edelmetallen (z.B. Gold) kann effektiv vor Korrosion schützen. (Galvanisierung)
– Oder man stellt eine leitende Verbindung zu unedleren Metallen her, welche sich auflöst (Opferanode).

Beispielsweise wird diese Methode bei Schiffen, Öltanks oder Pipelines angewandt. Dabei werden diese mit Opferanoden aus Magnesium verbunden. So löst sich beim Vorgang der Kontaktkorrosion nur das Magnesium und nicht der Stahl.
Um Korrosion vorzubeugen, sollte man auch das Sanieren von Baufugen nicht außer acht lassen.

Korrosionsschäden

Ein Korrosionsschaden ist die Beeinträchtigung der Funktionalität eines Bauteils durch einen Korrosionsangriff. Außer für die metallischen Werkstoffe wird der Begriff auch für Glas, Bau- und Kunsstoffe verwendet. Hier unterscheidet man folgende Schäden:
– Muldenkorrosion: Die Oberfläche wird ungleichmäßig beschädigt.
– Flächenkorrosion: Die Oberfläche wird gleichmäßig beschädigt.
Lochfraßkorrosion: Nur vereinzelte Stellen werden beschädigt.
– Spaltkorrosion: Schmale Spalten werden angegriffen, zum Beispiel in Schweißnähten.

© 2011 Maler Experte · RSS:Artikel