RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Malerhandwerk » Mobile Zeiterfassung für Maler und Lackierer vorteilhaft

Als wichtiger Handwerkerberuf ist das Malern eine Aufgabe, die oft mit unregelmäßigen Arbeitszeiten einhergeht. Egal, ob ein Handwerker selbstständig ist oder in einem Betrieb als Angestellter seine Aufgaben durchführt, in jedem Fall ist eine genaue Arbeitszeiterfassung für die fachgerechte Lohnabrechnung notwendig.

Mobile Zeiterfassung

Via Smartphone können Maler und Lackierer ihre Arbeitszeiten mobil versenden und von einer zentralen Stelle erfassen lassen. © from_ko by Flickr.com

Auf diese Weise wird das Vertrauen zwischen Chef, Arbeitnehmer oder Auftraggeber und Handwerker sichergestellt, da die Dokumentation keine Spekulationen zulässt. Ein Maler arbeitet heutzutage stets mobil und benötigt daher auch ein mobiles Zeiterfassungssystem. Mit diesem werden die Arbeitszeiten auch in ihren Schwankungen genauestens dokumentiert und in die Lohnabrechnung einbezogen. Gerade auch bei Überstunden, Ausfällen oder Arbeiten am Wochenende erhält der Handwerker auf diese Weise seinen ihm zustehenden Lohn.

Arbeitszeiterfassung via Smartphone

Heutzutage sind die technischen Neuerungen gerade im Smartphone Bereich der Hauptgrund dafür, dass eine mobile Zeiterfassung heutzutage ohne größeren technischen Aufwand möglich ist. Die wichtigen Daten werden auf diese Weise über das Handynetz oder auch durch das Internet an einen zentralen Rechner des Auftraggebers oder Chefs übersendet. Mit dieser ortsunabhängigen Kontrolle können Betriebe weitaus effektiver und flexibler arbeiten, als es noch zu früheren Zeiten möglich war. Dabei kommt häufig ein sehr vielseitiges Verfahren zum Einsatz, das neben der Dokumentation der Arbeitszeiten auch Planänderungen und andere Absprachen möglich macht. Auch Ausfälle durch Krankheit oder Verhinderung lassen sich auf diese Weise regulieren.

Mobile Zeiterfassung bringt Vorteile für Selbstständige Maler und Lackierer

Gerade auch Handwerker, die sich selbst den Weg gemacht haben, können in Absprache mit ihren Auftraggebern flexibel ihre Arbeitszeiten gestalten. Mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist dies ein immer wichtiger werdender Aspekt. Mit einer festgelegten Anzahl von Arbeitsstunden kann sich der Handwerker diese flexibel nach eigenem Ermessen einteilen und genauestens dokumentieren. Auf diese Weise ist trotz Flexibilität die Auszahlung des rückständigen Lohnes gewährleistet. Unter http://www.arbeitszeiterfassung-tipps.de/mobile-zeiterfassung.html sind weitere Informationen zu diesem Thema erhältlich.

Kommentar abgeben

© 2012 Maler Experte · RSS:ArtikelKommentare