RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Farbe » Ökofarben für Malerarbeiten

Das eigene Heim ist für die meisten Menschen in den vergangenen Jahren wieder besonders wichtig geworden. Als Rückzugsort vom stressigen Alltag ist es ebenso wichtig wie als Erholungs- und Entspannungsoase. Umso wichtiger ist es, sich in den eigenen vier Wänden wirklich wohlzufühlen. Steht beispielsweise die Sanierung der Wände an, so sollte auf natürliche Farben geachtet werden.

Ökologische Farben belasten weniger die Umwelt und die Raumluft als so manch synthetische hergestellte Farbe.

Ökologische Farben bieten genauso viele Gestaltungsmöglichkeiten wie herkömmliche Farben - © msp_ by flickr

Einfache Putze auf Lehm- oder Kalkbasis kommen dabei genauso infrage wie natürlich und ökologisch hergestellte Farben. Zwar sind die Auflagen in Deutschland ebenfalls für herkömmliche Wandfarben sehr streng, dennoch kennt jeder den Geruch frisch gestrichener Wände, der sich mitunter einige Tage hält. Hier können auch gesundheitlich bedenkliche Stoffe ausgedünstet werden und es können schlimmstenfalls sogar Allergien auftreten.

Auf der Suche nach den natürlichen Farben für die Malerarbeiten im eigenen Heim stellt sich dann die Frage, welche Produkte empfehlenswert sind. Bezeichnungen, wie „Natur“, „Bio“ oder „Öko“ laufen dem Verbraucher mittlerweile bei fast allen Produkten über den Weg. Sie sind gesetzlich jedoch nicht klar definiert, was dazu führt, dass nur einzelne synthetische Komponenten durch natürliche ausgetauscht wurden, um das Produkt als „Öko“ kennzeichnen zu können. Die genauen Inhaltsstoffe sollten deshalb berücksichtigt werden.

Graue Tristesse mit Öko-Farben? Von wegen!

Lange Zeit galt Öko als ein Trend, der vor allem für echte Naturfans infrage kam. Allerdings konnte hier kaum ein Blumentopf hinsichtlich Design und Farbenfroheit verzeichnet werden. Diese Zeiten sind mittlerweile vorbei, denn Ökofarben, wie mineralische Farben, Kalk- und Lehmfarben kommen heute in fast allen erdenklichen Schattierungen und Farbnuancen daher. So können die heimischen Wände perfekt den ganz individuellen Wünschen und Vorstellungen entsprechend gestrichen werden.

Übrigens eignen sich Farben auf Lehm- und Kalkbasis sogar für das Raumklima, da sie Feuchtigkeit sehr gut wieder abgeben können. Voraussetzung dafür ist der zweifache Anstrich, wobei der untere Anstrich grobkörniger, der Obere feinkörniger ausfallen sollte.

Eine letzte entscheidende Frage stellt sich den Renovierungswilligen noch: Soll in Eigenregie gemalert oder doch besser Profis ans Werk gelassen werden? Ein Malerbetrieb sollte gute Arbeit garantieren. Dafür sprechen inzwischen auch zahlreiche offene Stellen als Maler auf den Jobbörsen – Maler ist ein gefragter Beruf, die Ansprüche gestiegen.

Kommentar abgeben

© 2012 Maler Experte · RSS:ArtikelKommentare