RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Stuck » Stuckleisten als moderne Elemente des Wand – und Deckendesigns

Stuckleitste

Stuckleiste beim Altbau - © Niels Heidenreich by Flickr.com

Zur optischen Verschönerung im Altbau kann man mithilfe einer Zierleiste Decke und Wand stilvoll miteinander verbinden. Stuckleisten stellen hier ein bekanntes Mittel zur Verzierung von Decken in sehr hohen Räumen dar und ist dabei eine althergebrachte Technik dar, die noch heute Bestand hat. Die entsprechenden Arbeiten können auch vom Mieter selbst nachträglich in seiner Wohnung vorgenommen werden. Dabei ist auf die Verarbeitung zu achten. Das Material ähnelt dabei Styropor, welches sich beim Verarbeiten mit normalen Klebstoffen auflöst. Somit ist bei den Arbeiten auf wasserbasierte Klebstoffe zu achten.

Stuckleisten vom Stuckateur

Ein Stuckateur ist ein Fachmann des Handwerks, der sich auf das Anfertigen von Stuckarbeiten auf Gips basierend spezialisiert hat. Er entwirft entsprechend den Kundenwünschen Motive und Designs und setzt diese so um, dass die Zierleisten direkt vor Ort angebracht werden können. Für hochwertige Wohnräume sollten stets die Stuckleisten eines solchen Profis verwendet werden, um eine gute Qualität und ein einzigartiges Design zu gewährleisten. Dieser Fachmann bietet eine Leistung, die Ihnen in einem Baumarkt nicht geboten werden kann. Er ist nicht nur ein Handwerker, sondern ein Künstler auf seinem Gebiet.

Stuckleisten herstellen

Die Herstellung von Stuckleisten wird im Rahmen einer gesonderten Berufsgruppe, den Stuckateuren durchgeführt. Sie können jedoch auch Fertigteile in einem handelsüblichen Baumarkt erwerben. Dabei handelt es sich jedoch um vorgefertigte Muster. Im Gegensatz zu denen aus Gips, dem Ur-Material zum Stuckleisten herstellen, sind heutzutage solche aus Styropor gebräuchlicher. Es lässt sich von Hand anbringen, ist leicht und lässt sich einfach auf Gehrung schneiden. Wenn diese in Eigenleistung angebracht werden sollen, müssen die Verarbeitungshinweise des Herstellers beachtet werden, um eine sachgemäße Montage zu gewährleisten.

© 2011 Maler Experte · RSS:Artikel