Wärmedämmung – Umfrage in Fachkreisen zur Energieoptimierung

Welche Bedeutung hat das Thema Wärmedämmung für die Energieoptimierung? Wie äußern sich Experten dazu? Welche Konsequenzen hat das für Hausbesitzer? Antworten auf diese Fragen finden Sie auf Maler-Experte.de.

Wärmedämmung Umfrage

Eine sachgerechte Wärmedämmung ist laut Umfrage der wichtigste Aspekt zur Energieoptimierung von Gebäuden - © Steve Ryan by Flickr.com

Steigende Ölpreise und der plötzliche Ausstieg Deutschlands aus der Atomenergie haben die Diskussion um das Energiesparen erneut entfacht. Eine Umfrage der Fachvereinigung Polystyrol-Extruderschaumstoff hat demnach ergeben, dass 95 % von 200 befragten Fachleuten, aus den Bereichen Hochbau und Energieberatung, die Wärmedämmung eines Gebäudes als den wichtigsten Aspekt zur Steigerung der Energieeffizienz sehen. Daher ist es wichtig, eben diesem Faktor mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Wärmedämmung und ihr Nutzen

Für die Mehrheit der Umfrageteilnehmer (55%) beginnt die Energiesanierung mit einer effektiven Wärmedämmung des Hauses. Es gilt dabei den Energieverlust über Fenster, Türen und vor allem das Dach zu verringern oder ganz und gar zu vermeiden. Dabei darf jedoch die Energieoptimierung der Kellerräume und Wände ebenfalls nicht vernachlässigt werden. Die befragten Experten bescheinigen einer sachgerechten Umsetzung der Dämmung eine Energieeinsparung von bis zu 40 %. Als Ideal für die Energieoptimierung gilt dabei das Passiv- bzw. Null-Energie-Haus, damit ist ein Gebäude gemeint, welches für den Eigenbedarf keine externe Energie benötigt. Stattdessen erfolgt die Versorgung durch Solarenergie, wobei die Wärmedämmung für ein abgeschlossenes System im Haus sorgt. Daher kann keine Energie nach außen entweichen.

Wärmedämmung – Verbreitung und hemmende Faktoren

Die Frage ist, warum nicht alle Immobilienbesitzer die Energieersparnis durch eine sorgfältige Wärmedämmung einfahren. Das Problem sind die bei den Arbeiten anfallenden Kosten. Während in den vergangenen Jahren laut des Verbandes Fenster und Fassade (VFF) vor allem staatliche Förderprogramme die Dämmung alter Gebäude vorantrieb und den Fensterabsatz allein bereits um 5,1 % steigerte, fallen diese nun weg. Die Branche verspricht sich dabei trotz allem einen weiteren Trend zu Energieoptimierung in den Haushalten. Vor allem Eigenheimbesitzer sollten sich darüber im Klaren sein, dass laut Experten ein sachgerecht gedämmtes Haus innerhalb von 12 Jahren die Kosten der Baumaßnahmen durch die Energieersparnis ausgleicht. Es lohnt sich daher auf jeden Fall.

Dieser Beitrag wurde unter Malerhandwerk aktuell veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>