RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Farbe » Tipps für die farbige Wandgestaltung

farbige Wandgestaltung

farbige Wandgestaltung - © Jürgen Acker by pixelio.de

Der Frühling ist da, ein neuer Look für die Wände in der Wohnung muss auch her! Doch die farbige Veränderung der Wände muss gut vorbereitet und durchdacht sein. Hier sollen Ihnen einige nützliche Tipps und Hinweise gegeben werden, die Sie im Vorfeld, aber auch während des Streichens beachten sollten, um zu einem optimalen Ergebnis zu gelangen, das sie noch lange begeistern wird. Über die Farbe als solche sollten Sie sich unbedingt zu allererst Gedanken machen und diese, wenn nötig, mit anderen Haushaltsmitgliedern besprechen. Eine blutrote Wand hinter dem pinken Sofa trifft nicht unbedingt jeden Geschmack. Raufasertapeten werden in der Regel mit Dispersionsfarben gestrichen. Über spezielle Farbarten, wie zum Beispiel für Räume mit hoher Nikotinverschmutzung, informieren Sie sich am besten im Fachhandel.
Den Gang zum Fachmarkt sollten Sie antreten, wenn Sie sich über Farbe und Umfang im Klaren sind. Dort können Sie Ihre Wunschfarbe auch gleich anmischen lassen. Diese Variante empfiehlt sich, denn sollten Sie doch einmal Farbe nachkaufen müssen, werden Sie den selbstgemischten Farbton in der Regel nicht wieder treffen. Im Fachhandel kann der Ton zu 100 Prozent nachgemischt werden. Für einen Anstrich von Raufasertapete benötigt man im Durchschnitt etwa 170 Milliliter pro Quadratmeter. Das bedeutet, dass ein Zehn-Liter-Eimer Farbe für den Anstrich von zirka 60 Quadratmetern reichen sollte. Berechnen Sie Ihren Bedarf genau, um ein unnötiges Nachkaufen der Farbe zu vermeiden. Vor allem, wenn Sie die Farbe selbst mischen, sollten Sie nicht zu wenig Farbe einplanen!
Bevor es mit dem Anstrich losgeht, müssen die geliebten Möbelstücke und Bodenbeläge abgedeckt werden. Für das fashion4home Schlafsofa, den Sessel, Esszimmermöbel und so weiter genügt dünne Folie, die verhindert, dass Farbspritzer auf den Bezügen landen. Für die Abdeckung der Bodenbeläge sind dünne Folien allerdings nicht geeignet. Hier sollten Sie zu dickeren Folien oder speziellen Malerfliesen greifen, die die Farbe sicher auffangen. Nun sind Sie bestens vorbereitet und können zu Walze und Pinsel greifen. Gutes Gelingen bei der farbenfrohen Veränderung Ihres Wohnumfeldes!

Kommentar abgeben

© 2011 Maler Experte · RSS:ArtikelKommentare